line decor
    
line decor
 
 
 
 
 
 
 
Aktuelles:

 

Klasse 6b gewinnt ersten Preis bei Upcycling-Wettbewerb!
„Upcycling – Wenn aus Abfall Kunst wird“, so lautete das Thema des Upcycling-Wettbewerbs der Stiftung der Volksbank Bruchsal-Bretten. Getreu diesem Motto machte es sich die Klasse 6b der Johann-Peter-Hebel-Realschule Waghäusel mit ihrer Kunstlehrerin Frau Holzer zum Ziel, leere Milchkartons und andere Verpackungen zu einem Kunstwerk zu gestalten. Weiterlesenhttp://www.lich.de/uploads/Symbole/arrow_right.gif


„El Presidente“, Kamelle und viel Spaß: 1. SMV-Prunksitzung der JPH-Realschule
Am Schmutzigen Donnerstag wurde es nicht nur beim Rathaus laut: Verbindungslehrer Pierre „El Presidente“ Mechler marschierte zu den Klängen von AC/DCs „Thunderstruck“ mit seinem Elferrat –bestehend aus Verbindungslehrerin Frau Ellenberg, den Schülersprechern, SMV-Mitgliedern und Schülern der Klasse 10d – in die SSV-Halle ein. Damit war die 1. SMV-Prunksitzung für die Unterstufe eröffnet und in den folgenden zwei Stunden war Einiges geboten.
Weiterlesenhttp://www.lich.de/uploads/Symbole/arrow_right.gif

leer leer


„Helau!“ – 2. gemeinsame SMV-Faschingsparty im WaWiKi
Mitte Februar ging es wieder rund in Wiesental, denn die SMV durfte erneut im Jugendzentrum WaWiKi eine Faschingsparty ausrichten. Zum zweiten Mal feierten wir „JPH-ler“ gemeinsam mit der Gemeinschaftsschule Waghäusel. Die Schülersprecher beider Schulen hatten sich im Vorfeld getroffen und eine tolle Party für die Fünft- und Sechstklässler auf die Beine gestellt.
Weiterlesenhttp://www.lich.de/uploads/Symbole/arrow_right.gif


Knigge-Kurs der Klassen 10a und 10c
Welches Besteck ist das richtige? Wie verhalte ich mich bei Tisch? Was ist ein Casual Look? Alles Fragen, die im Rahmen eines Knigge-Kurses im Restaurant „Cristall“ in Kirrlach geklärt werden konnten. Weiterlesenhttp://www.lich.de/uploads/Symbole/arrow_right.gif

leer


Frisch geerntet auf das Brot
Was könnte besser schmecken als selbstgemachtes Quittengelee? - Aus Quitten, die noch vor wenigen Tagen auf dem schuleigenen Baum der Streuobstwiese der Realschule hingen.Weiterlesenhttp://www.lich.de/uploads/Symbole/arrow_right.gif

leer


Vampire in der Realschule gesichtet
Aufführung des Grusicals „Blutwig und Ludwig“ in VorbereitungEine Schar angsteinflößender Vampire wird in der Johann-Peter-Hebel-Realschule zu sehen und zu erleben sein, voraussichtlich im Juli 2019. Dann gilt Waghäusel als Neu-Transsilvanien, als Zentrale der Zombies, die Knoblauch und Sonnenlicht so fürchten. Finstere Gestalten mit Blutspuren an den Mundwinkeln, mit spitzen Eckzähnen und mit Fledermaus ähnlichen Frisuren treiben ihr Unwesen.
Jetzt schon laufen die Vorbereitungen für die Premiere und die nachfolgenden Termine. In einem Workshop wurden die kleinen und großen Vampire für ihren Auftritt präpariert. Öffentliche Vampirtermine sind nicht so einfach, auch Untote brauchen lebendige Sprechproben und chorgeografische Abstimmungen, um das geplante Musical – oder Grusical? - „Blutwig und Ludwig“ optimal zu präsentieren. Weiterlesenhttp://www.lich.de/uploads/Symbole/arrow_right.gif


Perspektiven mit Parcours und Praxis
Vielseitiges Motivationsprogramm an der Johann-Peter-Hebel-Realschule
Berufsmotivation einmal ganz anders: informativ und nüchtern, aber auch emotional und amüsant. Erst kullern Tränen der Freude, dann fließen einige Tränen der Trauer. Zu erleben ist der ganze Spannungsbogen der Gefühlswelt. Und das an einer Schule - dank Osman Citir. 110 Schüler kichern und kittern, klatschen vor Begeisterung. Keine Ermahnungen gibt es von den Lehrkräften, denn die machen mit. Weiterlesenhttp://www.lich.de/uploads/Symbole/arrow_right.gif


Team mit Aussicht auf Pokalgewinn
Realschule geht mit 125 Fünftklässlern ins neue Schuljahr
„Die Realschule ist eine der tragenden Säulen unseres Schulsystems. Sie ist eine bewährte und erfolgreiche Schulart mit einem eigenen, besonderen Profil. Die Realschule bleibt eine leistungsstarke Schule.“ So schreibt die Stuttgarter Kulturministerin Susanne Eisenmann in einem Flyer und gibt damit ihre rundum positive Beurteilung weiter.
Dass die Johann-Peter-Hebel-Realschule Waghäusel weiterhin beliebt und begehrt ist und sich eines unverkennbaren Zuspruchs erfreut, zeigen die Zahlen: Die Schule startet im Schuljahr 2018/19 nicht vierzügig wie im vergangenen Schuljahr, sondern fünfzügig mit 125 neuen Schülerinnen und Schülern. Das heißt, es gibt gleich fünf fünfte Klassen. Im Vergleich mit anderen Schulen, auch Realschulen, ist das ein beachtenswertes Ergebnis. Weiterlesen http://www.lich.de/uploads/Symbole/arrow_right.gif

leer leer

leer leer

leer


Junge Graffiti-Künstler am Werk
Schulweg wird mit Waghäuseler Motiven verschönert
Wie lässt sich das Umfeld einer Schule verschönern? Wie eine Wand entlang eines Schulwegs, die mit schlimmen Schmierereien regelrecht verschandelt ist? Mit Hilfe eines gemeinsamen Graffiti-Projekts des Waghäuseler Jugendzentrums WaWiKi und der Johann-Peter-Hebel-Realschule sollte eine deutliche und inzwischen vielgelobte Aufwertung gelingen. Weiterlesen http://www.lich.de/uploads/Symbole/arrow_right.gif

leer leer

 


Beste Wünsche, Empfehlungen und Ratschläge
Elf Preise und 17 Mal Lob bei der Entlassfeier der Hebel-Realschule
Wenn das nicht für die Realschule Waghäusel spricht und sie als „Vorzeigeschule“ kennzeichnet: Knapp 30 Prozent der Entlassschüler 2018 bekamen einen Preis oder ein besonderes Lob für herausragende schulische Leistungen. 2017 waren es gar über 30 Prozent gewesen, 2016 lag der Prozentsatz nur knapp darunter. „Wer die Johann-Peter-Hebel-Realschule besucht hat, hat die beste Empfehlung für die weitere berufliche Zukunft in der Tasche“, meinte die Mutter einer Preisträgerin. Weiterlesen http://www.lich.de/uploads/Symbole/arrow_right.gif


Hier http://www.lich.de/uploads/Symbole/arrow_right.gif finden Sie weitere Informationen.