line decor
    
line decor
 
 
 
 

 
 
smv SMV-Aktionen:

Hexen, Einhörner, Bananen und Astronauten?! - Es muss wohl Fasching sein…


… und zwar im WaWiKi in Wiesental! Am letzten Schultag vor den Faschingsferien war es wieder soweit: Zum zweiten Mal öffnete das Jugendzentrum seine Türen für die Faschingsparty der JPH!
Nach der erfolgreichen Premiere im vergangenen Jahr hatte die SMV der Realschule erneut eine Party für die Klassen 5-7 organisiert, auf der zahlreiche kostümierte Schülerinnen und Schüler die Faschingstage einläuteten. Die Gäste hatten sichtlich Spaß im Jugendzentrum: Es wurde getanzt, gespielt, gesungen und viel gelacht, und zwischendurch konnte man sich bei Getränken und Brezeln stärken. Einer der Höhepunkte war der Kostümwettbewerb, bei dem viele der toll verkleideten Gäste mitmachten. Ferris Weber (Klasse 5c) konnte mit seinem kreativen „Minecraft“-Kostüm den lautesten Applaus für sich verbuchen und gewann den 1.Preis. Die Plätze 2 und 3 ergatterten das „Zombiemädchen“ (Selin Kutlay, Klasse 6b) und der „Kartoffelsack“ (Amelie Maag, Klasse 5c).


Um 20 Uhr war die Party leider schon zu Ende und die Clowns, Stormtrooper, Punks und alle anderen Tiere und Gestalten mussten den Heimweg antreten. Vielen Dank an die SMV der JPH-Realschule und an das WaWiKi-Team für die gelungene Faschingsparty! Helau und bis zum nächsten Jahr!
(Reiß)


SMV-Klausur 2016 im Kloster
Parteien und Verbände, Betriebsräte und Personalräte gehen immer wieder in Klausur. Denn Klausurtagungen, oft auch mehrtätig, dienen dazu, zu einem bestimmten Zeitpunkt oder in regelmäßigen Abständen, gemeinsam die Arbeit zu planen, strukturieren, Ziele festzulegen und Zuständigkeiten zu verteilen.
Die großen Parteien tagen in den Klöstern Seeon, Andechs oder Schöntal, die Schülermitverantwortung (SMV) der Johann-Peter-Hebel-Realschule im ehrwürdigen 380 Jahre alten Kloster Waghäusel – und das zweitägig. Die anfallenden Kosten wurden komplett vom Freundeskreis der JPH getragen. Herzlichen Dank dafür!

Im Obergeschoss, direkt über den Klosterzellen, trafen sich sämtliche Klassensprecher - zusammen mit den SMV–Lehrern Carolin Ellenberg und Pierre Mechler.

leer leer
Zunächst gab es ein paar Spiele, die Schulsozialarbeiterin Anne Hansen durchführte, damit sich die vielen Teilnehmer besser kennenlernen. Dann ging es ans Eingemachte: Was ist die SMV überhaupt? Welche Aufgaben hat sie? In Gruppen wurden die Ergebnisse erarbeitet und zusammengetragen. Über aktuelle Schulthemen berichtete Rektorin Silvia Langhans. Als weiterer Gesprächsstoff dienten die anstehenden und angedachten Aktivitäten und Aktionen, etwa die Valentinstag-Aktion oder der Spendenlauf für Uganda. Zu den Vorschlägen gehörte auch die Durchführung eines Weihnachtsmarkts der Schule im Dezember 2017. Die Detailarbeit erfolgte in Kleingruppen.

leer leer
Positive Bilanz zogen die Schülersprecher Miriam S., Marwin K. und Vincent B.: „Insgesamt war die Klausur sehr erfolgreich. Wir Schüler verstehen uns untereinander und können auch gut zusammenarbeiten. SMV bedeutet Schülermitverantwortung, und dies trifft zu, da wir alle bereit dafür sind, uns für unsere Schule einzusetzen und die Schule zu unterstützen.

 


Klasse 9d Turniersieger der ersten Auflage des SMV-Fußball-Turniers / Niederlage nach Elfer-Krimi im Abschlussspiel gegen das Lehrer-Team

Die Klasse 9d konnte das SMV-Fußball-Turnier für sich entscheiden. Im Finale gegen die Klasse 8b setzte sie sich durch einen Treffer von Lars mit 1:0 durch und sicherte sich so den 1. Platz bei der ersten Auflage des von der SMV organisierten Turniers. Bei bestem Wetter hatten im Vorfeld die Klassen 7-9 um den Einzug ins Finale gekämpft. In den beiden Halbfinal-Spielen trafen die Klasse 9d und 7b sowie die Klasse 8b und 7a aufeinander. Letztere lieferten sich ein spannendes Duell: Nach torlosen 10 Minuten Spielzeit musste der Sieger im Elfmeterschießen ermittelt werden, in dem die 8b sich mit 2:0 durchsetzen konnte. Im anschließenden Finale dann musste sich die 8b der Klasse 9d geschlagen geben, die sich als Turnier-Sieger anschließend im Abschlussspiel gegen das Lehrer-Team messen durfte. In einem lange Zeit ausgeglichenen und chancenarmen Spiel vor zahlreichen Klassen und Lehrern, die für eine tolle Stimmung sorgten, konnten die Lehrer kurz vor Spielende in Führung gehen. Nach einer schönen Ballstafette über Preuß und Nees landete der perfekt gespielte Pass bei Pintaudi, der zum 1:0 einnetzte (9. Spielminute). Wer nun dachte, das Spiel sei entschieden, musste sich eines Besseren belehren lassen. Die Schüler gaben nicht auf und kamen in der letzten Spielminute nach feiner Vorarbeit von Vincent B. zum 1:1 Ausgleich. Torschütze war wie schon im Schüler-Finale erneut Lars. Schiedsrichterin Stephan pfiff die Partie kurz danach ab, das Elfmeterschießen musste nun die Entscheidung bringen. Nach den ersten fünf Elfmetern stand immer noch kein Sieger fest, so dass auch das Elfmeterschießen in „die Verlängerung“ ging. Nachdem Bender im Tor der Lehrer einen Elfmeter parieren konnte, verwandelte Mücke schließlich den 14. Elfmeter und sicherte so den letztlich glücklichen Erfolg für die Lehrer.
Sicherlich haben die Schüler im nächsten Jahr Gelegenheit zur Revanche, denn das von der SMV organisierte Turnier war ein voller Erfolg und wird somit bestimmt eine Fortsetzung finden.
Ein herzliches Dankeschön an die SMV, insbesondere an Jocelyn Maier und Dana Batschauer, die federführend für die Veranstaltung verantwortlich waren, sowie an die Fachschaft Sport für die tatkräftige Unterstützung.
Aufstellungen:

9d:
Alex, Antonia, Chantal, Fabian, Felix, Julian, Lars, Mandy, Natali, Raphael, Tobias, Vanessa, Vincent B.

Lehrer:
Bender, Calmez, Ellenberg, Fellner, Gießer, Hantl, Köhler, Mechler, Mücke, Nees, Pintaudi, Preuß, Schwarz

Trainer:
Kaufmann
               

Schiedsrichterin: Stephan


SMV-Fotowettbewerb 2016

Die Sieger/innen stehen fest:

Platz 1:

Cedric Maier

Platz 2:

Emily Theer, Dorothee und Deborah Acker

Platz 3:

Jocelyn Maier

 

Herzlichen Glückwunsch an die drei Erstplatzierten und herzlichen Dank an alle Schülerinnen und Schüler, die am Fotowettbewerb teilgenommen haben!


Valentinsaktion unserer SMV


"Love is in the air"... Nach diesem Motto veranstaltete die SMV der Johann-Peter-Hebel- Realschule Waghäusel auch dieses Jahr wieder ihre traditionelle Rosenaktion zum Valentinstag. Da heuer der Tag der Liebenden auf einen Sonntag fiel, überbrachten die SMV-Verantwortlichen am folgenden Montag die vorher bestellten Fair-Trade-Rosen an ihre Bestimmungspersonen. Hierzu konnten die Schüler und Schülerinnen auch eine kleine Botschaft an die Rose anhängen. Was für eine Spannung und Neugierde, als die Blumenboten der SMV die Überraschung in die Klassenzimmer brachten! Eine nette Möglichkeit, einem lieben Menschen und Freund/in einmal Dankeschön zu sagen. Vielleicht war auch die ein oder andere Rose ein geheimes und zartes Zeichen einer besonderen Zuneigung zweier Menschen an der Johann-Peter-Hebel- Realschule. Wer weiß? Das soll - und wird auch ein Geheimnis bleiben, welches im nächsten Jahr zum Valentinstag hoffentlich seine Fortsetzung findet. (mis)


„Helau!“ –  1. Faschingsparty der SMV

Am Freitag, den 29.01.2016, fand die erste SMV- Faschingsparty der Johann-Peter-Hebel- Realschule Waghäusel statt. Zahlreich und bunt verkleidet kamen die Fünft- und Sechstklässler unserer Realschule im Jugendzentrum "WaWiKi" in Wiesental zusammen.
Um 17 Uhr ging es los. Es gab verschiedene Programmpunkte an diesem Abend. Jasmin und Lena führten uns durch den Abend und moderierten den Kostümwettbewerb. Jeder, der Lust hatte, sein Kostüm zu präsentieren, durfte daran teilnehmen. Die drei, die mit ihrem Kostüm und ihrer Performance die Jury überzeugen konnten, bekamen am Ende einen Preis. Die Sieger waren Celine auf dem 1. Platz sowie Max und Linus auf dem 2. Platz.
Danach duften alle nach Lust und Laune tanzen und sich eine kleine Snackpause mit den selbstgemachten Waffeln der SMV gönnen. Darauf folgte der nächste Programmpunkt. Dieser war sehr begehrt, denn hier durften die Kinder ihr Können im musikalischen Bereich unter Beweis stellen. Denn jetzt hieß es KARAOKE-WETTBEWERB! Es wurde sehr viel gegrölt und gelacht. Wir hatten einige sehr gute Talente dabei.
Gegen Ende stellten alle noch einmal ihre Tanzkünste unter Beweis. Alle Lehrer und Schüler tanzten gemeinsam und hatten so einiges zu lachen. Wir hatten alle eine Menge Spaß.
Der letzte Programmpunkt an diesem Abend war ein Theaterstück, welches von Herrn Misch geleitet wurde. Alle Kinder konnten hier mitspielen und waren voller Euphorie dabei.
Gegen 20 Uhr endete die erfolgreiche Faschingsparty. Wir hoffen, es hat allen gefallen und sie kommen nächstes Jahr wieder!
Ein ganz großes Dankeschön geht an das Team vom ‚WaWiKi‘ und natürlich auch an unser Organisationsteam und an alle anderen tatkräftigen Helfer der Johann-Peter-Hebel-Realschule.
(Dana B., Jocelyn M.)


Gelungenes SMV- Seminar

leer
Am 7. und 8. Dezember 2015 fand wieder das SMV-Seminar im Kloster Waghäusel statt.
Am ersten Tag lernten wir uns durch lustige Kennenlernspiele von unserer Schulsozialarbeiterin Anne Hansen kennen. Später wurden die Aufgaben der Klassensprecher, der Schülersprecher und der SMV- Sitzung sowie die Wege der Konfliktlösung besprochen. Danach gab es ein leckeres Mittagessen, welches uns das Kloster zubereitet hatte. Währenddessen besuchte uns Frau Langhans und berichtete uns einige Dinge rund um unsere Realschule. Am Nachmittag fanden sich Gruppen zusammen, die gemeinsam neue Aktionen planten.
Am zweiten Tag fanden wir uns wieder in den Gruppen zusammen und planten an unseren Aktionen weiter. Gegen Ende unseres Seminars stellten die jeweiligen Gruppen ihre Aktionen vor. Dabei kamen tolle Ergebnisse zustande, z.B. eine Faschingsparty für die 5. und 6. Klassen.
Durch die gute Organisation der SMV-Lehrer Matthias Misch und Carolin Ellenberg und die Mithilfe der Schulsozialarbeiterin Anne Hansen waren das zwei sehr erfolgreiche Tage und wir freuen uns schon auf die vielen neuen Aktionen! Hiermit wollen wir uns auch nochmals bei der Schulleitung und dem Kloster Waghäusel bedanken, da ohne die gute Zusammenarbeit gar kein SMV-Seminar stattgefunden hätte.
(Jocelyn M., Mirco V., Dana B.)


Engagierte Klassensprecher an unserer Realschule! – Rückblick der SMV:
Alle Jahre wieder… Nikolausaktion an der Johann-Peter-Hebel-Realschule

leer leer
Am 4.12.2015 hat unsere SMV wieder die altbekannte Nikolausaktion durchgeführt. Vorab konnten die Nikoläuse (natürlich Fairetrade-Schokolade!) bei den Klassensprechern bestellt werden. Am letzten Freitag vor den Ferien teilten dann einige als Nikolaus verkleidete Klassensprecher die Nikoläuse und Briefe aus. Mit viel Engagement und toller Musik wurde weihnachtliche Stimmung in der gesamten Schule verbreitet.
(Jocelyn M., Mirco V., Luca S.)


Patentag 2015 an der Johann-Peter-Hebel-Realschule Waghäusel


Patentag an der Johann-Peter-Hebel-Realschule, das bedeutet immer eine besondere Stimmung an der Schule. Nervosität macht sich breit, alle neuen Schüler und Schülerinnen der frisch gebildeten 5. Klassen sind gespannt, dunkle Gestalten huschen um die noch im Dunkeln liegende Schule und verstecken seltsame Botschaften, und coole ältere Schüler und Schülerinnen laufen lässig die Schulflure entlang. Warum? - An diesem Tag treffen sich die freiwilligen Paten der 8. und 9. Klassen zum allerersten Mal mit ihrem Patenkind an der Schule. Diesen besonderen Tag hat heuer schon zum wiederholten Male die SMV (= Schülermitverantwortung) in Eigenregie organisiert und veranstaltet.
Mit einer Schnitzeljagd rund ums Schulhaus, einem Völkerballspiel in der SSV-Halle, einer Kennenlernstunde im Klassenzimmer und einem gemeinsamen Frühstück erleichterte die SMV den Paten und Patenkindern an der Schule das Kennenlernen. Rundherum ein gelungener Tag, der mit einem gemeinsamen Fototermin seinen Abschluss auf dem Schulhof fand.


Dank des Einsatzes der Schülersprecher der Realschule ist mit viel freiwilligem Engagement dieser besondere Tag entstanden. Viele Patenkinder wollten ihre großen neugewonnenen Freunde aus den höheren Klassenstufen gar nicht mehr loslassen und so knüpften sich Bande, die hoffentlich noch lange halten werden.
Besonderer Dank gilt Dana Batschauer und Jocelyn Maier für ihre intensive und mühevolle Planung, Durchführung und Evaluation des Patentages, bei dem die Verbindungslehrer Frau Ellenberg und Herr Misch nur noch begleitend tätig sein brauchten. So viel Eigeninitiative ist schon ein herausragendes Merkmal junger Menschen an der Realschule in Waghäusel. Eigeninitiative, die es entgegen gesellschaftlicher Kritik an der „Untätigkeit unserer Jugend“ erfreulicherweise auch zu beobachten gibt. (mis)